Antrag zum Schallschutz in der Josef-Dering-Schule

Josef-Dering-Schule Eichenau

Voruntersuchung zu schalltechnischen Verbesserungen in der Josef-Dering-Schule Bau 3

Sehr geehrter Herr Jung, sehr geehrte Mitglieder des Gemeinderats,

Die SPD Fraktion beantragt die Durchführung einer Untersuchung in der Josef-Dering-Schule, Bau 3, hinsichtlich der schalltechnischen Situation und möglichen nötigen Verbesserungen.

Dies wird wie folgt begründet:

Die Räume und Gänge des Baus 3 waren bis vor einigen Jahren mit einer Zwischendecke abgehängt. Vor ein paar Jahren musste diese dann aus Brandschutzgründen entfernt werden. Die jetzige Situation ist für Lehrer und Schüler nicht hinnehmbar. Aus eigener Erfahrung, als FSJ im Schuljahr 2014/2015, weiß unser Fraktionsmitglied Andreas Zerbes, dass der Lärmpegel in den Klassenräumen und den Gängen auf Dauer sehr anstrengend ist. Dass es in einer Schule auch mal lauter zugehen kann, steht hier außer Frage. Durch die fehlende Deckenabhängung wird der Lärm aber nochmals zusätzlich verstärkt. Im Bau 3 sind diese Probleme offensichtlich. Dazu muss man sich zu Stundenwechsel oder zu Beginn der Pause nur in Gänge, Treppenhaus oder Klassenzimmer stellen. Man merkt schnell, dass die fehlende Lärmisolierung an der Decke dazu führt, dass es enorm hallt und somit der Lärm deutlich zunimmt.

In einem ersten Schritt soll nun ein Gutachten bzw. eine Voruntersuchung durchgeführt werden, auf deren Grundlage dann eine Lösung ausgearbeitet werden. Nach Auskunft der Direktorin, Frau Doriat, ist bereits ein Sachverständiger vor Ort gewesen, um sich ein Bild zu machen. Falls dieser schon im Auftrag der Gemeinde an einem Konzept arbeitet, ist dieser Antrag als Aufforderung des Gemeinderats zu sehen, die Ausarbeitung eines Konzeptes mit konkreten Maßnahmen voranzutreiben.

Wir bitten um die Unterstützung unseres Antrages.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Eberl (Schulreferent), Andreas Knipping, Gertrud Merkert, Gabi Riehl, Andreas Zerbes