Antrag über Maßnahmen zur Förderung des Fahrradverkehrs in Eichenau

Fahrradfahrer (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:2008-03-11_Bicyclist_in_Carrboro.jpg)

Vorbemerkungen:

Jeder Radfahrer trägt zur Reduzierung des Autoverkehrs bei – Radfahren ist neben dem zu Fuß gehen die ökologisch sinnvollste Art der Fortbewegung. Es spart Flächenverbrauch, verursacht keine Lärm- und Schadstoffemissionen und vermindert Kohlendioxid. Darüber hinaus ist das Radfahren gesundheitsfördernd und verbessert die Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Ziel 21 hat sich im Gründungsjahr 2001 zum Ziel gesetzt, bis 2030 im Landkreis Fürstenfeldbruck die CO2 Emissionen um 50% zu reduzieren.

Bereits am 15.04.2008 hat sich der Gemeinderat mit der Fortschreibung des Luftreinhalte-/ Aktions-plans befasst, u.a. zum Thema: Förderung des Rad- und Fußgängerverkehrs.

Der aktuelle Klimaschutzbericht des Landkreises FFB 2013 befasst sich auch mit dem Thema Straßenverkehr – Reduzierung des CO2 Emission. Eichenau bietet sich sowohl von seiner Infrastruktur her als auch von der Topographie als besonders „fahrradfreundliche Gemeinde“ an. Erste Schritte in diese Richtung sind gemacht worden, es bleibt aber viel zu tun.

Die SPD Fraktion bittet den Gemeinderat um die Unterstützung für die folgenden Anträge (PDF)

Der Anträge werden voraussichtlich in der GR Sitzung am 19.3. beraten.